Logo

Keine Cookies mehr für Sie

Nicht erst seit Inkrafttreten der EU-weit gültigen Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO sind Cookie-Banner auf Webseiten leider zur Normalität geworden. Neben ein paar gut gemachten Lösungen überwiegt 2020 das Meer der nervigen Lösungen.

falling-broken-chip-cookies.jpg

Cookies haben Ihre Berechtigung. Man kann mit Ihnen Informationen speichern, die für die Nutzung der Webseite wichtig sind. Ein Beispiel ist die ausgewählte Sprache, oder eine Session-ID für die Bereitstellung einer Warenkorbfunktion.

Aber Cookies können auch genutzt werden, um Informationen über uns zu sammeln. Also Cookies für Analyse-, Tracking- und Werbedienste Dritter. Diese Dienste sammeln oft persönliche Informationen und speichern Profile von uns in den Datenbanken.

Wir haben diesen Cookies den Kampf angesagt!

In der EU müssen Besucher über die Verwendung von nicht notwendigen Cookies informiert werden. Diese dürfen nur verwendet werden, wenn sie zustimmen. Aus diesem Grund sind Cookie- und Datenschutzbanner im Web omnipräsent. Sie sind überall und wir kennen keinen, der diese Banner mag. Oft sind die Banner nur ein weiterer Klick, manchmal sind diese Banner aber auch richtig nervig.

Viele der eingesetzten Cookies sind allerdings für die meisten Webseitenbetreiber und Unternehmen sinnlos. Deshalb sollte jeder den Einsatz solcher Cookies genau überlegen und wenn möglich darauf verzichten.

Warum blenden wir also auf unserer Seite www.schukai.com keinen Banner ein? Ganz einfach. Wir haben uns dem Datenschutz verschrieben und respektieren Ihre Privatsphäre. Wir senden keine Informationen an Analysedienste von Drittanbietern oder Werbenetzwerke.

Aber vielleicht kommen Sie einmal auf einen echten Keks bei uns vorbei um über Ihr nächstes E-Commerce Projekt zu sprechen.

Quellen und weiterführende Artikel

Wie gehen Sie mit dem Thema Cookie-Banner um?
Zusätzliche Schlüsselwörter und Phrasen: Datenschutz, Cookie, Cookie-Banner, DSGVO